• Du hast Fragen: info@faszination-drohne.de
  • P4

Die Motorregler (ESC)

 

Damit die Motoren eines RaceQuads angetrieben werden können, bedarf es einer elektronischen Motorsteuerung. Diese kurz ESC (Electronic Speed Controller) genannten Bauteile versorgen den Motor mit der benötigten Spannung und sind gleichzeitig dafür zuständig, die Leistung des Motors gezielt zu regeln.

 

Wie funktioniert ein ESC?

 

Technisch gesehen erzeugen ESCs ein sogenanntes Drehfeld, welches die bürstenlosen (brushless) Motoren des RaceQuad benötigen. Hierfür erzeugen die ESC aus der Akkuspannung eine geregelte Gleichspannung. Deren Höhe wird durch die Position der Steuerknüppel bestimmt und typischerweise in drei Phasen getrennt an den Motor weitergegeben (deswegen die drei Kabel zum Motor). Darüber hinaus übernimmt die Elektronik des ESC die korrekte Weitergabe des Stromflusses, wodurch der Motor auf eine bestimmte Drehzahl gebracht beziehungsweise gehalten werden kann.

 

Was bedeutet das A auf einem ESC?

 

ESC mit BEC (Battery Eliminating Circuit) verfügen zusätzlich über eine zusätzliche lineare oder getaktete Regelung der Spannung für den Strom, der vom Akku kommt. Deren Belastbarkeit wird in A (Ampere) angegeben und ist damit der wichtigste Parameter für die Auswahl eines geeigneten ESC. In den Spezifikationen eines ESC sind zwei Angaben relevant: Die zulässige Dauerbelastbarkeit und die kurzzeitige Spitzenbelastbarkeit (angegeben jeweils in Ampere). Die kurzzeitige Spitzenbelastbarkeit liegt dabei über der zulässigen Dauerbelastbarkeit.

 

Zur Verdeutlichung ein kurzes Beispiel:

 

Angenommen wir fliegen ein RaceQuad mit einem 1500 mAh Akku. Der Akku ist nach 5 Minuten Flugzeit Akku leer. Aus den Daten (4x ESC, Akkukapazität von 1,5 Ah und 5 min Flugzeit) lässt sich der durchschnittliche Strom pro Regler errechnen.

 

Durchschnittliche Strom pro Regler: Der Akku kann 1,5 Ampere Strom für eine Stunde abgeben. Da er in unserem Beispiel nur 5 min hält, ist der Strom um den Faktor 12 höher (60 / 5). Der Gesamtstrom beträgt dementsprechend 1,5 A * 12 = 18 A. Dieser Gesamtstrom teilt sich nahezu gleich auf alle vier Motoren auf. 18 A durch 4 Regler = 4,5 A pro Regler. Im Beispiel wäre also ein 12A Regler völlig ausreichend.

 

 

Was muss ich als Anfänger beim Kauf beachten?

 

1. Der ESC muss immer "stärker" sein als der Motor.

Beispiel: Wenn ein Motor maximal 25A zieht, sollte der ESC min. 30A liefern können.

 

2. Der ESC muss die Spannung können.

Beispiel: Die meisten ESC können mit einer Spannung von 11.1V (3S LiPo) umgehen. Viele ESC können noch mit einer 14,8V (4S LiPo). Mit Spannungen von 5S (18,5V) und 6s (22,2V) LiPos können nur die wenigsten ESC umgehen.

 

Beim Bau solltest du darauf achten, ob du eine 3S, 4S, 5S oder 6S Konfiguration anstrebst.

Pin It

EasyCookieInfo

COPYRIGHT © 2017 Faszination-Drohne. All Rights Reserved. Designed By JoomLead