• Du hast Fragen: info@faszination-drohne.de
  • P4

Drohnenversicherung

Wer mit seiner Drohne, Multicopter oder einem anderen Fluggerät in Deutschland fliegen möchte, benötigt eine Versicherung für UAVs (unmanned aerial vehicle; unbemannte Flugobjekte) oder eine Modellflughaftpflichtversicherung. Für den Versicherungsnehmen ist dabei unerheblich, ob die Drohne privat oder kommerziell bewegt wird, denn eine Versicherung ist in beiden Fällen Pflicht. Unterschiede bestehen lediglich im Versicherungsumfang, der sich aus der Nutzung des Flugmodelles für den privaten oder kommerzielleren Einsatz ergibt.

Ansonsten gilt: Wird das Fluggerät ausschließlich zum Zweck des Sports oder der Freizeitgestaltung betreibt, fällt es unter die Luftverkehrszulassungsordnung. Wird die Drohe oder der Multicopter kommerziell eingesetzt (bspw. mit Gewinnerziehlungsabsicht), dann wird das Fluggerät als UAV eingestuft.

 

  Versicherung für Flugmodelle

  Versicherung für UAVs

  DMFV – Deutscher Modellfliegerverband e.V.

  DMO – Deutsche Modellsportorganisation

  DMO – Deutsche Modellsportorganisation

  DFN – Versicherung Drohnenflieger Netzwerk

  MFSD – Modellflugsportverband Deutschland e.V.

  MFSD – Modellflugsportverband Deutschland e.V.

  DFN – Versicherung Drohnenflieger Netzwerk

  DAEC – Deutscher Aero Club e.V.

  

Drohnenversicherung Privatpersonen (Flugmodelle)

Wenn Sie Ihr Fluggerät als Privatperson versichern möchten, ist dies bei verschiedenen Versicherungsgesellschaften möglich. Im Markt sind seit Jahrzenten bekannte Modellflugverbände und Versicherungen etabliert, die eine entsprechende Versicherung anbieten. Abseits einer normalen Versicherung wird eine Versicherung in den Modellflugverbänden über eine Vereinsmitgliedschaft oder als Einzelmitglieder realisiert. Wichtig ist, dass im Rahmen der Mitgliedschaft üblicherweise nur auf dem Vereinsgelände geflogen werden darf. Für Einsätze außerhalb des Geländes ist bei den meisten Vereinen eine zusätzliche Versicherung notwendig.

Top Tarife für Privatpersonen finden Sie hier

Drohnenversicherung kommerzielle Zwecke (UAV)

Wenn Sie Ihr Fluggerät außerhalb von Sportzwecken für kommerzielle bzw. gewerblichen Nutzung einsetzen, müssen Sie eine UAV-Versicherung bei einem entsprechenden Anbieter abschließen. Bevor Sie eine Versicherung abschließen, sollten Sie überlegen, welche Deckungssumme versichert werden soll und ob Sie Flüge mit Foto-, Film- und Videoaufnahmen machen. Achten Sie zudem auf die gesetzlichen Bestimmungen für die gewerbliche Nutzung von Flugmodellen. Je nach Situation können die Versicherungsbeiträge variieren. Beiträge für Versicherung starten momentan um 4 Euro pro Monat.

Top Tarife für gewerbliche Zwecke finden Sie hier

EasyCookieInfo

COPYRIGHT © 2017 Faszination-Drohne. All Rights Reserved. Designed By JoomLead